finanzrechner.at
Für Österreicherinnen und Österreicher

Kirchenbeitrags­rechner

Kirchenbeitrag für 2022 berechnen

Gruppe:
Brutto­einkommen:
(monatlich)
Ermäßigungen:
Kinder:

Hier können Sie den Kirchenbeitrag zu Ihrem Einkommen online berechnen, dieser beträgt 1,1% vom Einkommen (Beitragsgrundlage). Die Berechnungsbasis ist für die Erzdiözese Wien ausgelegt. Dieser Beitragsrechner deckt die häufigsten Berechnungsarten ab, es werden allerdings nur die wichtigsten Ermäßigungen berücksichtigt! Für eine exakte und persönliche Berechnung, unter Berücksichtigung von weiteren Ermäßigungen, wenden Sie sich bitte direkt an Ihre Kirchenbeitragsstelle.

Wie hoch sind die Mindestbeiträge?
Wie wird die Beitragsgrundlage des Kirchenbeitrags berechnet?

Die Bemessungsgrundlage ist bei monatlich gleichbleibenden Bezügen die Lohnsteuerbemessungsgrundlage. Sie ergibt sich aus dem Bruttobezug durch Abzug der steuerfreien Einkommensteile: Sozialversicherungsbeiträge, Kammerumlage, Wohnbauförderungsbeitrag, Gewerkschaftsbeitrag und mögliche Steuerfreibeträge. Die ungefähre Beitragsgrundlage kann für lohnsteuerpflichtige Personen auf finanzrechner.at/kb berechnet werden.

💡 Sonderausgabe

Der Kirchenbeitrag zählt als Sonderausgabe und kann daher bis zu einer Höhe von 400 Euro steuerlich abgesetzt werden. Die jährlich bezahlten Beiträge werden von der katholischen Kirche in der Arbeitnehmer- bzw. Einkommensteuerveranlagung bis Ende Februar des Folgejahres elektronisch an das Finanzamt übermittelt.